Veranstaltungsprogramm

Do 27.11. - Herbstlese präsentiert: DEBÜTANTENSALON

tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/debuetantensalon.png

Das erste Mal: Der Herbstlese-Debütantensalon mit Anne von Canal, Simone Lappert und Kerstin Preiwuß

Anne von Canal, geboren 1973, war nach dem Studium der Skandinavistik und Germanistik zehn Jahre lang im Verlagswesen tätig, bevor sie sich selbst dem Schreiben widmete. Heute lebt sie auf einem Weingut an der Mosel und zeitweise in Hamburg.
Simone Lappert, geboren 1985 in Aarau in der Schweiz, studierte am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel/Bienne. 2013 wurde sie mit dem Heinz-Weder-Preis für Lyrik ausgezeichnet, 2014 erhielt sie den österreichischen Wartholz-Preis als beste Newcomerin. Sie war Stipendiatin des 16. Klagenfurter Literaturkurses und des Literarischen Colloquiums Berlin.

Kerstin Preiwuß, geboren 1980 in Lübz, Schriftstellerin und Lyrikerin, wuchs in Plau am See und in Rostock auf. Sie studierte Germanistik, Philosophie und Psychologie. Preiwuß ist seit 2010 Herausgeberin der Literaturzeitschrift Edit. Sie publiziert Lyrik, Essays und Prosa in der FAZ, der Neuen Rundschau sowie in weiteren Print- und Onlinemedien.
 
Die Bücher

Erneut rufen wir Sie, liebe Gäste, dazu auf, Ihr Debüt der Herbstlese zu küren.
Drei Autorinnen präsentieren in Lesung und Gespräch ihren ersten Roman: Anne von Canal erzählt in "Der Grund" die Geschichte eines Mannes, der immer wieder gezwungen ist, sich neu zu erfinden und neu zu beginnen. In Simone Lapperts "Wurfschatten" bewegt sich Ada in einer Welt ohne Sicherheiten und voller Ängste – bis Juri kommt und sie vielleicht ins Leben zurückführen kann. Und in "Restwärme" von Kerstin Preiwuß reist Marianne anlässlich der Beerdigung des Vaters an den Ort ihrer Kindheit, und was sie glaubte, lange hinter sich gelassen zu haben, holt sie wieder ein. Und am Ende haben Sie die Wahl!

---------------
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00
Tickets über die Herbstlese hier oder an der Abendkasse
Fr 28.11. - Live: TALKING TO TURTLES + MISS SWALLOW AND ME
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/TTT_press_web.jpg
 
TALKING TO TURTLES

"Es brodelt unter der stillen Oberfläche." 
Musikexpress
 
"In jeder Hinsicht beeindruckend." 
Gästeliste.de
 
Was TALKING TO TURTLES so besonders macht, ist ihr unverwechselbarer Charme. Sie geben uns das Gefühl, seine besten Freunde auf der Bühne zu sehen. Zwischen ihren detaillierten, unbeschwerten Kompositionen voller hinreißender Harmonien verlieren sich Florian Sievers und Claudia Göhler nur zu gern in unvergesslichen Albernheiten mit dem Publikum. Und doch zerstören sie dabei nie die zarte Stimmung ihrer cleveren Pop-Songs. Nach den Aufnahmen zum Vorgänger "Oh, the Good Life" in Seattle, Support-Shows für Angus & Julia Stone und First Aid Kit, aber auch etliche Headline-Touren, haben sich TALKING TO TURTLES weiterentwickelt; ohne sich dabei selbst zu vergessen. Ihre neuen Songs klingen größer und erwachsener, sind aber dennoch authentisch wie eh und je.
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/missswallow_promo.jpg
 
MISS SWALLOW AND ME
 
Das Mädelsduo Miss Swallow and Me aus Chemnitz und Leipzig zaubert mit einer bunten Instrumentierung aus Klavier, Gitarre über Akkordeon bis Melodica melancholisch-beschwingte Klänge, die zum Eintauchen einladen. Sie erzählen kleine Geschichten vom Leben. Und das auf eine derart liebenswerte Weise, dass man am Liebsten auf die Bühne steigen würde, um beide in den Arm zu nehmen.

--------------
Einlass: 19:30
Beginn: 20:15
VVK: 12€ (Tickets hier)
AK: 16€/12€ ermäßigt
Sa 29.11. - Jazzmeile präsentiert: MELTDOWN

tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/Meltdown2.jpg-faa4bc60.jpg

MELTDOWN

Julius Trautvetter - keyboards, synth
Dave Daniel Bönsch - Bass
Alex Höffken - Schlagzeug
Florian Fleischer - Gitarre
Martin Mansmann - Voc
Garrelt Sieben - trombone

Meltdown ist gleich die Kernschmelze des Sounds. Dass fünf Instrumentalisten und ein Sänger aus völlig unterschiedlichen Bereichen zueinanderfinden, sich auf einer Bühne treffen und dort elektronische Musik ausschließlich improvisieren, ist wahrscheinlich schon ungewöhnlich. Dass das Ganze aber auch noch so hervorragend funktioniert und sich die spontan entstehenden Stücke wie Songs anfühlen, macht jedes Konzert für alle Beteiligten und vor allem das Publikum so einzigartig. Die Band begeisterte seit ihrem noch recht kurzen Bestehen hunderte von Zuhörern in Clubs und auf Festivals – vor allem die jüngere Generation trifft hier auf elektronische Musik – und zwar live von Jazzmusikern handgemacht. Meltdown  - Improvisation trifft Clubsound LIVE.

---------------
Einlass: 19:30
Beginn: 20:15
Eintritt: 6€
Tickets nur an der Abendkasse.
Fr 5.12. - Live: GARDA mit Streichquartett + HANNA LEESS
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/garda_quer_web.jpg

GARDA

Schon viel zu lange ist es mittlerweile her, dass GARDA mit ihrer entwaffnend-liebenswerten Dresdner-Art jeden Gast im Raum für sich gewinnen konnten. Sie sind viel herumgekommen in den letzten beiden Jahren. Mit ihrem zweiten Album „A Heart Of A Pro“ hat das Dresdner Indiefolk-Kollektiv halb Europa bereist und eine ausgedehnte Japantour absolviert. In Besetzungen von zuletzt bis zu zehn Musikern. 
Kai Lehmann, der Kopf der Band, vergleicht GARDA mit einem Gorilla: „erhaben“, „traurig“ und „gejagt“. Die Lieder erheben sich aus einem Folk-Kontext, werden zu komplexen Gebilden, dicht gewoben und majestätisch, die sich scheinbar spielend durch musikalische Genres bewegen.

2014 hatten sie sich vom Live-Spielen offiziell abgemeldet, um sich in den Arbeitsprozess an Album Nummer drei zu vertiefen, dann aber festgestellt dass kalter Entzug doch nicht so das Wahre ist. Deswegen nun der radikale Gegenentwurf:
Garda live mit Streichquartett - zur besinnlichen Weihnachtszeit.
GARDA spielen auf dieser Tour nur zu zwei Terminen. Und wir sind stolz, sie an einem davon bei uns zu haben!
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/hannaleess-leaves_press Kopie 2.jpg
 
HANNA LEESS (USA)
 
Nach vier Tagen auf einem Musik-Festival sollten man meinen, nicht mehr aufnahmefähig für irgendeine Art von Musik zu sein. "Zack" sitzt man komplett ahnungslos in einem alten Hamburger Theater und wird Zeuge einer schlichtweg umwerfenden Künstlerin. In HANNA LEESS und ihre raue Stimme verliebt man sich schlagartig, chancenlos sich von dieser Ladung Charisma zu entziehen. So erfrischend bewegt sie sich mit ihrem schroffen Humor zwischen feinfühliger Akustik-Stücke und energetischen Songs mit ihrer Band. Einen kurzen Moment denkt man an den Blues einer Feist, um im nächsten festzustellen, dass dort ein echtes Original steht.
 
---------------
Einlass: 19:30
Beginn: 20:15
VVK: 10€ (Tickets hier)
AK: 14€/10€ ermäßigt
So 7.12. - JAZZY SUNDAY mit CHANGE REQUEST
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/CR_2.jpg
 
CHANGE REQUEST

Antonio Lucaciu - Sax
Sascha Stiehler - Piano
Matthias Eichhorn - Bass
Jan Roth - Schlagzeug

"Change Request reloaded = Naturgewalt und sinnliche Erquickung, brüllen und flüstern, zucken und krümmen, Zuckerbrot und Peitsche, Jazz im weiten Sinne. Natürlich frisch und schon immer ohne Konservierungsstoffe."

Schon der Pressetext des Quartetts verrät, dass hier Typen am Werk sind, die den absurden, aber philosphischen Moment schätzen. Sowohl in ihrer Musik, als auch im Gespräch. Hat man Jan Roth (drums) oder  Antonio Lucaciu und Sascha Stiehler (Saxophon/Keys, Duo Stiehler/Lucaciu) live gesehen, weiß man, was gemeint ist. Zusammen mit Matthias Eichhorn (Bass/u.a. Matthias Bätzel, Joey DeFrancesco, Robert Fränzel Quartett) bilden sie CHANGE REQUEST. 2008 erhielt die Band den Internationalen Jazznachwuchspreises Straubing.
 
---------------
Einlass: 19:30
Beginn: 20:15
Eintritt: 7€/3€ ermäßigt
Sa 13.12. - IMPROVISIERTES THEATER
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/impro_banner_web.jpg
 
mit RABABAKOMPLOTT aus Jena.

"Beim Improvisationstheater entsteht Theater aus dem Quasi-Nichts, das uns alles bedeutet: Ohne Textbuch, Regisseur und Bühnenbild werden wir die Vorgaben des Publikums zu aufregenden Geschichten verweben, werden ihnen das Alltägliche austreiben, ihre Tiefen ergründen, ihre Geheimnisse offenlegen, ihren Problemen auf den Zahn fühlen."

---------------
Einlass: 19:30
Start: 20:15
Eintritt: 7€/5€ ermäßigt
Fr 19.12. - DAUMENKINO-ABEND von Volker Gerling

tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/Gerling_auf_der_Buehne-Foto-Franz_Ritschel Kopie.jpg

„Bilder lernen laufen, indem man sie herumträgt“

„Stiller, schlichter und schöner kann Kunst nicht sein.“ 
Tagesanzeiger Zürich

„Gerling gelingt, was der darstellenden Kunst öfter gelingen sollte: zu zeigen, was für ein unerschöpflich interessantes Thema Menschen sind“ 
FAZ
 
„[…] was an seinen Bilderfolgen berührt, das ist die Lücke dazwischen, und diese kündet von nichts anderem, als von unserer Sterblichkeit. Zugleich sind seine Fotos Trost und melancholischer Einspruch dagegen.“
RBB Kulturradio, November 2013

Volker Gerling ist 3000 Kilometer zu Fuß durch Deutschland gelaufen. Er traf einen alten Mann, der die Welt verbessern wollte und dabei fast verhungert wäre, einen Tischlergesellen, unterwegs wie er, der kurz bevor er loszog, seine neue Freundin kennen lernte und eine junge Frau, die sich im Urlaub für ein neues Leben entschied. Gerling erzählt von den großen, kleinen, ernsten und skurrilen Zufallstreffen und lässt seine Protagonisten auf der Bühne für einen Moment lebendig werden. So lebendig, dass man mitunter meint, sie schon Jahre zu kennen. Volker Gerling  porträtiert Menschen, denen er auf seinen Wanderschaften begegnet, in Form fotografischer Daumenkinos. Auf der Bühne blättert er die Fotos unter einer Videokamera ab, projiziert die Bilder auf die Leinwand und erzählt die Geschichten der Menschen, die er fotografieren durfte. In Gerlings magischen Porträtstudien entsteht eine leichtfüßige und gleichzeitig tiefsinnige Reflexion über die Flüchtigkeit des Moments und die Bedeutung der menschlichen Begegnung. Das Stück „Bilder lernen laufen, indem man sie herumträgt“  wurde auf zahlreiche internationale Theaterfestivals in ganz Europa eingeladen. 

---------------
Einlass: 19:30
Beginn: 20:15
Eintritt: 8€/5€ ermäßigt (VVK-Tickets hier)
So 21.12. - FRANZ MEHLHOSE ADVENTS-MARKT

tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/adventsmarkt14_banner3.jpg

Wir führen unsere Tradition der beschaulichen Adventsmärkte fort! Schon die letzten Male stöberten viele viele Gäste über den ganzen Tag verteilt an den kleinen Ständen. Am 4. Advent gibt es bei uns ausschließlich Selbstgemachtes, Malereien, Kunsthandwerk usw.
Dieses Jahr möchten die Besucher auch selbst machen lassen. Mit Ständen, an denen Kinder und Erwachsene selbst kreativ werden können und eigene Geschenke anfertigen. Alles in gemütlicher Atmosphäre mit entspannter Begleitung vom Plattenteller. 

Jeder, der einen Stand betreut, wird gebeten als Standgebühr einen Kuchen zu backen. Ihr könnt die etwa 15 Kuchen testen und bewerten. Euer Liebling erhält am Ende einen Preis.

---------------
Von 12 Uhr bis 20 Uhr
Eintritt frei
Für einen Stand, meldet euch bei info(at)franz-mehlhose.de
Gebühr ist ein selbstgemachter Kuchen
Fr 9.1. - IMPROVISIERTES THEATER
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/impro_banner_web.jpg
 
mit BUNTWÄSCHE 60°C aus Erfurt.

"Beim Improvisationstheater entsteht Theater aus dem Quasi-Nichts, das uns alles bedeutet: Ohne Textbuch, Regisseur und Bühnenbild werden wir die Vorgaben des Publikums zu aufregenden Geschichten verweben, werden ihnen das Alltägliche austreiben, ihre Tiefen ergründen, ihre Geheimnisse offenlegen, ihren Problemen auf den Zahn fühlen."

---------------
Einlass: 19:30
Start: 20:15
Eintritt: 7€/5€ ermäßigt (VVK-Tickets hier)
Sa 10.1. - Live: WOODEN PEAK ENSEMBLE

Präsentiert von BYTE.FMDETEKTOR.FM & ANALOGSOUL.DE
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/WP_Couch_quer_byTobiasSchuetze_web.jpeg

WOODEN PEAK ENSEMBLE 
 
2 hoch 3 ist 8. WOODEN PEAK rechnen hoch. Aus dem Leipziger Duo wird ein Ensemble. Die vier Grundzutaten Schlagzeug, Elektronik, Gitarre und Fußorgel werden durch Wencke Wollny (Klarinette), Antonia Hausmann (Posaune), Alexander Binder (Bass) und Christoph Lehmann (Visuals) zu einer musikalischen Besetzung, die acht Instrumente versammelt. Zur Premiere ihrer neuen EP "POLYGON" (analogsoul) vereinen WOODEN PEAK Musik und Bilder. 
"WOODEN PEAK“, Jonas Wolter (Git /Fußorgel /Voc) & Sebastian Bode (Drums, Fx, Voc), verfolgen schon lange einen filmischen Ansatz in ihrer Musik und haben eigens dafür eine großartige Besetzung zusammengestellt, die diese Idee magisch auf eine neue Ebene hebt. 
Das "WOODEN PEAK ENSEMBLE" spielt fein ausgewählte Konzerte im Januar 2015 in limitierter Anzahl.
 
---------------
Einlass: 19:30
Beginn: 20:15
Eintritt: tba.
Sa 17.1. - Live: MARTIN KOHLSTEDT

tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/martinkohlstedt_web.png
 
MARTIN KOHLSTEDT

Unmittelbar tastet sich Martin Kohlstedt in den Körper aus Holz, Filzhämmern und Stahlsaiten vor. Der junge Komponist aus dem Thüringer Eichsfeld belässt es aber nicht bei einem anonymen Fingerspiel, sondern öffnet sich unaufhörlich mit jeder Bewegung und jedem Anschlag. Jenseits von deutungsschwerer Klassik oder konstruiertem Pathos wird sich hier am reduziert Persönlichen versucht. Kohlstedts Spiel ist keine Inszenierung eines Werkes, sondern das musikalische Gespräch mit seinen Instrumenten selbst. Immer im Dialog mit seiner Umgebung, verliert er schon mal jede Fassung und schlägt über die Stränge. Vor allem auf Konzerten entsteht so eine aggressive Direktheit, die ihn sichtlich verletzbar macht. Das wäre kitschig, stände man nur abseits. Doch Person und Stück argumentieren so scharf, dass man nicht an ihnen vorbeikommt. Das ist Glück im Unglück für uns alle, denn Martin Kohlstedt braucht auch diesen Resonanzkörper, sein Publikum.

Diesen Austausch hat Kohlstedt mit dem Albumpaar “Nacht” (2014) und “Tag” (2012) erfolgreich eingefangen und selbst veröffentlicht. Neben seinen Solopfaden bereichert er mit den Bands Marbert Rocel und Karocel auch immer wieder die Elektrotanzbretter der Welt und vertont die Bilder internationaler Filmemacher. Ab Oktober wird Martin Kohlstedt in über 20 Städten in Deutschland und der Schweiz zu erleben sein. 

---------------
Einlass: 19:30
Beginn: 20:15
VVK: 9€ (Tickets hier)
AK 12€/9€ ermäßigt
Fr 23.1. - Live: KESTON COBBLERS' CLUB + peter piek
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/KCC_mountains Kopie.jpg
 
KESTON COBBLER'S CLUB (Großbritannien)

“One of the best new discoveries I’ve made”
Steve Lamacq, BBC 6 Music
 
Was den Keston Cobblers’ Club ausmacht? Das ist etwas ganz Spezielles, etwas Unverwechselbares. Das hat auch die immer größer werdende Fangemeinschaft begriffen. Es ist dieses ganz bestimmte Gefühl, dass sich in dir breit macht, wenn du diese Band live erlebst. Es ist etwas, was aus dem liebevoll gestalteten Artwork spricht, welches die Band in Handarbeit selbst herstellt. Das spiegelt sich im CD-Tray wider, welches sich zu einer Spielzeugeisenbahn ausbauen lässt oder beispielsweise im „Cobblers’ Ausweis“, ein personalisiertes Fan-Buch mit Setlisten und liebevoll gestalteten Seiten, die man sich beim Konzert abstempeln lassen kann. Diese Liebe zum Detail kommt bei ihren Liveshows zur völligen Entfaltung. Ihre auf Folklore basierenden Songs, die gekonnt mit modernen Sounds vermischt werden, machen diese Band zu einer unglaublichen Liveband.

Nach ausverkauften Tourneen in UK und erfolgreichen Festivalauftritten diesen Sommer, kommt der Keston Cobblers’ Club erneut nach Deutschland, um seinen britischen Charme zu versprühen und die Tanzparkette im tiefen deutschen Winter zum glühen zu bringen.

---------------
Einlass: 19:30
Beginn: 20:15
VVK: 7€ (Tickets hier)
AK: 10€/7€ ermäßigt
Sa 31.1. - SPEED DINING

10 Tische, 10 Gänge, 1 Quiz.

Immer wieder belauscht man im Restaurant heimlich den Nachbartisch und schnappt die Themen auf. Warum also nicht einfach gleich die Leute nebenan kennenlernen?

Beim SPEED DINING wollen wir euch reichlich und kulinarisch bekochen. Wir bereiten euch 10 kleine Gerichte zu; dabei wechselt ihr bei jedem neuen Gang den Tisch und esst mit einem völlig neuen Gesprächspartner. Kleine Quizfragen zu jedem Gang, erleichtern euch den Einstieg in amüsante Unterhaltung und werden nach einer kurzen Auswertung belohnt.

Es hierbei nicht um eine möglich schnelle Art zu dinieren, sondern viel mehr um ein kurzweiliges, kommunikatives Erlebis mit neuen Bekanntschaften, feinem Essen und unvergleichbarer Atmosphäre.

---------------
Beginn: 20:15
Karten: 49€
limitiert auf 20 Plätze
Karten gibt es im FRANZ MEHLHOSE Café und unter ralf@franz-mehlhose.de
Sa 7.2. - Live: MALKY

tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/MALKY_c_MaxParovsky_web.jpg

MALKY (Bulgarien/Ungarn/Leipzig)

MALKY, das ist Bulgarisch und heißt so viel wie „kleiner Junge“. Hinter dem Namen stecken Sänger Daniel Stoyanov und Keyboarder und Produzent Michael Vajna. Mit MALKY suchen sie den Weg zurück in die eigene Kindheit, zu einer längst vergessenen Wahrhaftigkeit. Ihr Sound zwischen Pop und Soul ist eingängig und herausfordernd, naiv und mutig. Er besitzt eine dunkle Melancholie, ist tief, geht unter die Haut. MALKY kommen aus Leipzig. Und sind doch nicht von hier. 

Der Balkan und die Sehnsucht nach der Heimat verbinden die beiden. Sie sind ein unzertrennliches Team – Brüder im Geiste, die sich so vertraut sind, dass sie nicht viele Worte brauchen. Sie wissen, was der andere denkt. Zusammen schreiben Daniel und Michael Songs für verschiedene deutsche Pop-Größen, doch die Arbeit für andere Künstler wirft auch Fragen nach dem eigenen Lebensmodell auf. Es muss mehr geben als die Fließband-Produktion von charttauglichem Material. Sie verzichten bewusst auf große Effekte, beweisen Mut zur Lücke.
Was bleibt, ist Popmusik mit Tiefe, geschult an Motown und den Beatles genauso wie an zeitgenössischer Elektronik.

---------------
Einlass: 19:30
Beginn: 20:15
VVK: 12€ (Tickets hier)
AK: 16€/12€ ermäßigt
Di 17.2. - Lesung: GEROEN KLUG liest "LOW FIDELITY"
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/lowfidelity_cover.jpg tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/GEREON-KLUG-von-BENJAKON.jpg
 
"Wir sind so elektrisiert von diesem Buch…. die halbe Redaktion spricht drüber!"
DIE ZEIT
 
“Die lustigsten Newsletter der Welt”
SZENE Hamburg
 
„Längst sind die Texte, die derzeit an 30.000 E-Mail-Abonnenten gehen, zu literarischen Miniaturen zwischen Werbe-Satire, Zeitgeist-Analyse und Nonsens-Poesie gewachsen!"
Hamburger Abendblatt

Wie verkauft man heute noch Schallplatten und CDs? 
Ohne Witz und doppelter Ironie ist der Sache nicht beizukommen. Dieses Buch enthält die Newsletter, mit denen Gereon Klug bzw. Hans E. Platte das Unmögliche versucht.

Mitten in der nicht enden wollenden Krise der Musikwirtschaft gründete Klug einen Plattenladen im Hamburger Schanzenviertel und beweist mit seinen Texten, wozu modernes Anti-Marketing in der Lage sein kann: nämlich dem Kunden nonchalant Produkte unterzujubeln und das bereits steinzeitliche Medium der Rundmail vor dem endgültigen Verschwinden zu bewahren.

Seine Briefe gegen den Mainstream berichten zudem davon, wie wichtig es ist, der Liebe und dem Hass auf Leben, Menschen und Musik eine ordentliche Portion Witz beizupacken.

Der Autor
Gereon Klug hat als Plattenhändler, Redakteur, Werbetexter und Putzerfisch diverser Künstler gearbeitet und tut dies heute noch je nach Gefühlslage. Man kennt ihn als ewigen Tourmanager von Rocko Schamoni und Studio Braun und als Gründer der Hanseplatte, einem der besten Plattenläden Hamburgs, für den er als Hans E. Platte hochgelobte Rundmails an Zehntausende verfasst. Er ist Kreateur von Song-Ideen wie "Leider geil" (Deichkind) oder Claims wie "Vom Austrinken bedroht" und hat es geschafft, bereits im Handelsblatt, in der titanic und im Kicker zu veröffentlichen. Er ist Erfinder des ersten essbaren Kochbuchs, das mit allen Preisen der Werbewelt – von Cannes bis New York – ausgezeichnet wurde und legt als Dr. "Dr." Penis Musik auf.

---------------
Einlass: 19:30
Beginn: 20:15
Eintritt: 8€/6€ ermäßigt (VVK-Tickets hier)
Sa 28.2. - Live: CHARLIE CUNNINGHAM
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/2014 09 22 Society of the Golden Slippers - Charlie Cunningham 2012083133 Kopie.jpg
 
CHARLIE CUNNINGHAM (Großbritannien)
Video ("Lights Off")
 
Im Handumdrehen hat uns der junge Brite gefesselt. Sein begnadetes Gitarrenspiel ist schlichtweg magisch. Keine Loops, keine Samples, keine Band. Alles steckt in seinen Händen. Die Rechte treibt mit percussiven Anschlägen die lebendigen Harmonien seiner Songs an - und das mit einer unerhörten Gelassenheit. CHARLIE CUNNINGHAM beweist, dass sich selbst die oft so schnöde Nylon-Gitarre erfrischen lässt. Etwa durch Einflüsse, die unser Schubladenregister diesem blassen Kerl gar nicht zugemutet hätte: Flamenco. Die spanische Gitarrenkunst entdeckte er bei einem Aufenthalt in Sevilla als Inspirationsquelle. Sie steht ihm ausgesprochen gut.
 
Im Herbst 2014 begleitet er MIGHTY OAKS in ausverkauften Sälen auf Tour und wir haben die Ehre ihn auf seiner ersten eigenen Headline-Tour willkommen heißen zu können.
 
---------------
Einlass: 19:30
Beginn: 20:15
VVK: 8€ (Tickets hier)
AK: 10€/8€ ermäßigt
Sa 14.3. - Vortrag: BERTHOLD SELIGER "Das Geschäft mit der Musik. Ein Insiderbericht."

tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/BS Laschitzki 7_web.jpeg tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/Seliger-Buchcover.jpg

„Ein grandioses Lehrbuch" 
Spex

„Zeigt umfassend, wie auf Kosten der Kreativen Geschäfte gemacht werden" 
Die Zeit

„Alles, was Sie über den Ausverkauf der Kultur ahnten, kundig zusammengefasst" 
Musikexpress

Das Buch

Jeder hört Musik, doch kaum einer weiß wirklich, wie sie zum »Produkt« gemacht wird. Dieses Buch ist eine instruktive Einführung in fast alle Facetten des Geschäfts mit der Musik. Es wird erklärt, wie das Tourneegeschäft, die Plattenfirmen, das Copyright, Sponsoring oder die Gema funktionieren, und der Autor diskutiert die aktuellen Geschäftsmodelle und befasst sich mit der Rolle der Künstler und Kulturarbeiter, aber auch mit ihrer miserablen sozialen Situation. Doch dieses Buch ist auch eine Streitschrift für eine andere Kultur. Fast alle Bereiche des Musikgeschäfts werden heute von Großkonzernen dominiert – die Vielfalt der Kultur ist längst in Gefahr. Gleichzeitig erleben wir den Quotenterror – es zählt nur noch, was sich »verkauft«. Die Verhältnisse werden von Monopolen und der Politik, die den »Staatspop« fördert, bestimmt.

Dem setzt Seliger ein Plädoyer für eine selbstbestimmte Kunst entgegen, die nach anderen
Kriterien als denen des "Marktes" bewertet werden sollte.
 
Der Autor
 
Berthold Seliger ist Kulturvermittler und Autor und lebt in Berlin.
Er betrieb über 25 Jahren eine eigene Konzertagentur, die er zum Jahreswechsel 2013/14 in ein neues, kleines „Büro für Musik, Texte und Strategien“ transformiert hat. Seliger arbeitet aktuell mit Künstlern wie Bonnie ‚Prince’ Billy, Bratsch, The Residents, Patti Smith, Tortoise oder The Walkabouts zusammen und war Europaagent für Künstler wie Calexico, Lambchop, Pere Ubu, Townes Van Zandt und viele andere mehr. Als deutscher Tourneeveranstalter arbeitete er u.a. mit Daniel Kahn, Alison Krauss, Lou Reed, Van der Graaf Generator, Lucinda Williams oder Youssou N'Dour.

---------------
Einlass: 19:30
Beginn: 20:15
Eintritt: 10€/7€ ermäßigt (Tickets hier)
20.7. bis 25.7. - 2. FRANZ MEHLHOSE FERIENBAND-PROJEKT
 

Habt ihr Lust eine Woche unter Anleitung von erfahrenen Musikpädagogen eure eigenen Songs zu komponieren?

FRANZ MEHLHOSE ruft alle musikbegeisterten Schulkinder auf, am FERIEN BAND PROJEKT mitzuwirken - dabei spielt Erfahrung keine Rolle. In kleinen Gruppen könnt ihr gemeinsam den Spaß am Musizieren entdecken! Die Workshop-Woche findet in unterschiedlichen Proberäumen 2x2 Stunden pro Tag unter Anleitung von renommierten Musikern statt. Am Ende tretet ihr mit eurer Band bei FRANZ MEHLHOSE vor euren Fans auf.

Schon das erste FBP war ein großer Erfolg. Zum Abschlusskonzert präsentierten die Kinder 5 selbst komponierte Lieder und gaben - auf Grund der großen Nachfrage - Autogramme.

ANMELDUNG unter:
info(at)franz-mehlhose.de

RÜCKFRAGEN an:
0361 / 56 60 203

---------------
Abschluss-Konzert am Samstag: 10€ pro Gast (Kinder kostenlos)
Beginn: 19:00
Wiederkehrende Termine
 
1. MAI: Jamsession anlässlich zur Jahresfeier der Eröffnung des Lokals FRANZ MEHLHOSE 1911
21. JUNI: Fête De La Musique
2. Woche der Sommerferien: FRANZ MEHLHOSE Ferien Band Projekt
2./3. ADVENT: FRANZ MEHLHOSE Adventsflohmarkt