Programm-Vorschau

Fr 24.11. – 8. FRANZ MEHLHOSE Kurzfilmabend

tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/WEB_KFA 8.png

"Vortreffliche Streifen für Jedermann"

Nach sieben erfolgreichen Vorgängern präsentieren wir nun zum achten Mal Kurzfilme aus der Region. Der Abend soll wieder eine große Bandbreite bereithalten. Wir wollen aber vor allem junge Filme-Macher würdigen, die kaum Geld für eine Produktion zur Verfügung haben und ihre Idee mit den einfachsten Mitteln auf sympathische Weise verwirklichen.

JETZT FILME EINREICHEN!: Bitte meldet euch unter info(at)franz-mehlhose.de an und schick uns Previews oder ganze Filme. Einsendeschluss ist der 20.11.

Es gibt Stimmzettel am Einlass und ihr, das Publikum, kührt am Ende euren Liebling! Der erhält 200€, der zweite & dritte Platz bekommen Überraschungspreise.

---------------
Eintritt: 19:30
Start: 20:15
Eintritt: 8€/5€ ermäßigt (VVK bei uns im Café hier)
Sa 25.11. – Live: PIERS FACCINI
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/WEB_piers.jpg

PIERS FACCINI (Großbritannien/Frankreich/Italien) – Trio

  
 “The balance of tradition and innovation, intimate vocals and plaintive cello is perfect – a splash of wintry sunshine.” 
– The Guardian
 
PIERS FACCINI wuchs in einer trilingualen Familie zwischen Frankreich, Italien und Großbritannien auf. Das Gespür für eine elegante Verküpfung der Kulturen der Welt kommt also nicht von ungefähr.

Das sechste Album I Dreamed An Island des in der Provence beheimateten britisch-italienischen Singer-Songwriters basiert auf seinem Traum einer Reise durch die Stürme der Angst und Intoleranz in der Welt, hin zu einem imaginären sicheren Hafen. Dieser Hafen existierte im 12. Jahrhundert auf Sizilien tatsächlich für eine flüchtig-kurze Zeit. An der Wegscheide der westlichen, arabischen und byzantinischen Kulturen lebte auf dieser Insel die fortschrittlichste und aufgeklärteste Gesellschaft Europas im Mittelalter. 

Das Album zeichnet ein modernes Bild dieses einmaligen Moments der kreativen Zusammenarbeit verschiedener Völker und Glaubensgemeinschaften und feiert die kulturelle Vielfalt auch durch die Nutzung verschiedener Sprachen wie Englisch, Französisch, Arabisch und italienischen Dialekten. Die Musik auf dem Album bewegt sich zwischen den Welten und Zeiten – elektrische Gitarren kommunizieren mit einer barocken Viola D’amore, eine Oud antwortet einem mittelalterlichen Psalter und eine marokkanische Gimbri pulsiert trancehaft zu einem Schlagzeug.

Neben Faccini an den Saiteninstrumenten, darunter eine maßgefertigte Gitarre mit zusätzlichen Mini-Frets für Vierteltöne, spielen auf dem Album viele Musiker aus der ganzen Welt. Eine Nennenswerte Kolaboration wäre auch das BKO QUINTET aus Mali, das im Januar 2016 bereits bei uns zu Gast war ("Donsolu" live).
 
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/WEB_claudia.png
 
Support: CLAUDIA TIERLING (Erfurt/Berlin)
 
Die zarte Brillianz in CLAUDIA TIERLING’s Stimme lässt alles um einen herum verstummen. Joni Mitchell? Nicht weit gefehlt. Jedoch leben die hynotisierenden Melodien Claudia’s puristischer Kompositionen von einem ganz eigenen, fesselnden Minimalismus. Mittlerweile wohnt die Erfurterin in Berlin und hat seitdem eine handvoll ihrer Songs aufgenommen.
 
--------------------
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00
Abendkasse: 14€/10€ ermäßigt
Vorverkauf: 10€ (Tickets hier)
Do 30.11. – PECHA KUCHA NIGHT Erfurt Vol. 10
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/pk.jpg
 
Präsentiert von der offiziellen PECHA-KUCHA-Gemeinde Erfurt (Barbara Kuntze, Timothy Bell & Hasnain Bokhari).

Zum zehnten Mal findet nun der Vortrags-Abend in Erfurt statt. Das Format PechaKucha wurde von einem deutsch-englischen Architekten-Paar entwickelt und bedeutet auf japanisch so viel wie "Stimmengewirr". Wie in verschiedenen Städten auf der ganzen Welt, geht es auch bei uns darum, 20 Folien oder Bilder in jeweils 20 Sekunden zu präsentieren. Bei diesen kurzen Vorträgen, läuft die Dia-Show unermüdlich weiter.
An diesem Abend kann alles vorgestellt werden: Reise-Berichte, wissenschaftliche Arbeiten, unternehmerische Konzepte ...

---------------
Die Präsentationen sind sowohl auf Englisch, als auch auf Deutsch.
(the presentations are in English as well as in German)
Einlass: 19:30
Beginn: 20:20
Eintritt: frei
Sa 2.12. – 16MM STUMMFILM-ABEND
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/16mm_website_banner.jpg
 
Da das Medium 16mm-Film ausgezeichnet in die Hochzeit von FRANZ MEHLHOSE um den Anfang des 20. Jahrhunderts passt, haben wir den Pianisten Richard Siedhoff eingeladen. Er gräbt immer wieder neue Schätze aus und begleitet sie live am Klavier. Der ganze Abend ist eine Reise in die Zeit der innovativen Komödianten, ratternden Projektoren und Faszination für das aufregende Medium Kino.
 
---------------
Einlass: 19:30
Beginn: 20:15
Eintritt: 8€/5€ ermäßigt (Vorverkaufs-Tickets hier)
So 3.12. – JAZZY SUNDAY mit LA MÔME
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/WEB_lamome.jpg

Im Rahmen der Thüringer Jazzmeile: 
LA MÔME

Philipp Hillebrand – Klarinette/Bassklarinette 
Florian Weiss – Posaune 
Clemens Kuratle – Schlagzeug/Percussion 

"Diese Gruppe verwandelt Chansons aus dem Repertoire von Edith Piaf (...) auf entzückende Weise in kammermusikalische Jazz-Preziosen."
– Tom Gsteiger in "Der Bund 
 
„Kleiner Spatz“ („Môme Piaf“) nannte sie ihr Entdecker Louis Leplée liebevoll, als er die 19-jährige Edith Gassion von den Strassen Paris‘ auf die Bühne seines Cabarets beförderte. Der Name blieb, und markierte die Geburt eines neuen Stars, der mit Hits wie „Non je ne regrette rien“ und „La vie en rose“ erst Frankreich und später die Welt eroberte. Diese Chansons, getragen von ihren Melodien, die meist von verflossenen Liebschaften erzählen, haben bis heute nicht an Strahlkraft eingebüsst. La Môme fängt diese Strahlen ein, und reflektiert sie aus der Sicht eines modernen Jazztrios - mit couragierter Besetzung. In ihren Arrangements für Klarrinette, Posaune und Schlagzeug kommen sowohl die Grazie von Piafs Stimme als auch die Fragilität des Menschen Edith Piaf zum tragen. Dabei erinnern Posaune und Klarinette in ihren Klangfarben an eine Zeit, in der die Musik noch von Schellackplatten erklang. So gelingt es dem Trio, den Zuhörer in das Paris der 50er Jahre zu entführen, ehe sie unter dem Eiffelturm ein rumpelnd jazziges Feuerwerk entfachen.

---------------
Einlass: 19:30
Beginn: 20:15
Eintritt: 8€/5€ ermäßigt (Vorverkaufstickets hier)
Di 5.12. – POETRY SLAM "Spill the Beans" – X-MAS-Spezial
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/WEB_poetry2.jpg
 
Thüringer Highslammer präsentiert:

Im Dezember wird es etwas dekadenter als gewöhnlich, denn wir gönnen uns ein "Best of" Format. Das heißt, es treten ausschließlich etablierte Größen ihrer Zunft mit erweitertem Zeitlimit gegeneinander an, dazu werden Glühwein, Stollen und Plätzchen gereichet. Yummie! Der Eintrittspreis für diesen besonderen Abend liegt ein wenig höher als sonst üblich. Es heißt zum achten Mal: “Spill the beans!”

Im Line-Up:

Fee - Poetry Slam (Berlin)
Johannes Floehr (Krefeld)
Jean-Philippe Kindler (Marburg)
Yannick Steinkellner (Bochum)

Feature: Aylin Celik (Düsseldorf)

Moderiert wird das Ganze von Friedrich Herrmann - Thüringer Landesmeister im Poetry Slam, aber ansonsten ein netter Typ.

Noch Fragen?

*“Spill the beans” ist eine Redewendung, die so viel bedeutet wie “mit der Sprache rausrücken” oder “alles ausplaudern”. Welches Motto könnte besser zu einem Erfurter Slam passen? Neben einem Hauptpreis gibt es für den besten Starter oder die beste Starterin aus Erfurt Monat für Monat eine Puffbohne zu erringen.

---------------
Die Veranstaltung ist teilbestuhlt.
Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 11€/9€ ermäßigt (Vorverkaufs-Tickets hier)
Fr 8.12. - IMPROVISIERTES THEATER
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/impro_website_banner_rababa.jpg
 
mit RABABAKOMPLOTT aus Jena.

Beim Improvisationstheater entsteht Theater aus dem Quasi-Nichts, das uns alles bedeutet: Ohne Textbuch, Regisseur und Bühnenbild werden die Vorgaben des Publikums zu aufregenden Geschichten mit abstrusen Charakteren und unvorhergesehenen Wendungen verwoben.

Mittlerweile haben wir abwechselnd drei Gruppen zu Gast. Rababakomplott aus Jena, Buntwäsche 60° aus Erfurt und Öde & Schriller aus Weimar. Jede Formation erzählt und spielt komplett auf ihre Weise einzigartig. Deshalb ist es ratsam, jede Gruppe einmal gesehen zu haben!

---------------
Einlass: 19:30
Beginn: 20:15
Eintritt: 8€/5€ ermäßigt (Vorverkaufs-Tickets hier)
Sa 9.12. – AUSVERKAUFT! Live: CHARLIE CUNNINGHAM
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/WEB_charliecunningham.jpg

CHARLIE CUNNINGHAM (Großbritannien)

„Federleichte Rhythmen, melancholische Arrangements und die klarste Stimme dieses Planeten.“
– MusikBlog

Singer-Songwriter gibt es wie Sterne am Himmel - aber in der Kritikerszene wird Charlie Cunningham längst als eines der größten neuen Talente aus Großbritannien gehandelt. Seine warme Stimme und sein vom spanischen Flamenco beeinflusstes, virtuoses Akustikgitarrenspiel lassen keinen Zweifel daran bestehen.

Als Special Guest des legendären Sixto Rodriguez („Searching for Sugarman“) in der Londoner Royal Albert Hall, zahlreichen ausverkauften Shows mit Mighty Oaks, sowie umjubelte Festival-Auftritte bescherten dem britischen Gentleman bereits tausende dahinschmelzende Zuhörer. 

Seiner EP-Triologie („Outside Things“ - „Breather“ - „Heights“) folgte im Januar 2017 sein großartiges Debütalbum „Lines“, passenderweise erschienen auf Imperial Recordings, dem Label von José Gonzalez. Darauf begeistert er mit einzigartigen und eigenständigen Songs, die von seinen Erfahrungen und seinem wirklichen Leben im städtischen England erzählen. Nichts wirkt gekünstelt oder verspielt. Hier spricht einer, der auf dem Boden geblieben ist und hinter die Fassade blickt.

tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/WEB_sivjakobsen.jpg

Support: SIV JAKOBSEN (Norwegen)

“A storm of lyrical tension, sung over a sea of instrumental calm.”
– Bob Boilen, NPR

Mit ihrer grazilen Stimme gibt die Norwegerin Siv Jakobsen ihre sehr persönlichen, ungefilterten Gedanken und Reflektionen preis – ähnlich wie in einem Tagebuch. Gepaart mit einer behutsamen Instrumentierung, entfalten ihre intimen Songs eine sogartige Wirkung.

Während von renommierte Musik-Seiten wie NPR, The Line Of The Best Fit, Past Magazine oder Clash Magazine, gleichsam mit europäischen Radio-Stationen wie etwa der BBC Rückenwind bekommt, bahnt sich die junge Songwriterin mit momentan mehr als 10 Millionen Spotify-Hörern stätig ihren Weg.

---------------
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00
Das Konzert ist ausverkauft. Es sind keine Tickets mehr an der Abendkasse erhältlich.
Fr 15.12. – Live: MALKY (Akustik-Trio)
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/WEB_malkya.jpg
 
MALKY (Bulgarien/Ungarn/Leipzig)

"Eine kleine Sensation." 
– Tagesspiegel

"Nicht von dieser Welt."
- Deutschlandradio Kultur

Fast nostalgisch schließen wir unser Konzert-Jahr 2017 mit der Band, die es eröffnet hat. Einfach weil MALKY eine der besten Live-Bands ist, die unsere Bühne je betreten hat. Aber es gibt einen Clou: Auf der „Play - Acoustic Trio“ Tour präsentieren MALKY ihre Songs erstmals auf Konzertlänge akustisch, pur und auf die Essenz reduziert.
Mit Sänger Daniel Stoyanov an der Akustik-Gitarre, dem musikalischen Leiter Michael Vajna zum ersten Mal live am Klavier und Alexander Schildhauer am Schlagzeug entfalten die Songs eine besondere Anziehungskraft und beginnen speziell zu leuchten. 

Einen eigenen Weg zu finden, eine international gültige musikalische Sprache zu entwickeln, war von Anfang an ein Kernanliegen dieser besonderen Band. Nachdem sie sich in Mannheim kennengelernt hatten, zogen Sänger Daniel Stoyanov und der Produzent und Keyboarder Michael Vajna gemeinsam nach Leipzig, wo sie die Basis für den Sound ihrer späteren Band MALKY in einer zum Studio umfunktionierten Dachschräge entwickelten. Auf dem Debütalbum „Soon“ verbanden sich klassisches Motown Songwriting und zeitgenössische Elektronik zu Popmusik mit einer besonderen Tiefe. Mit dem zweiten Album „Where Is Piemont“, das Ende 2016 erschien, erweiterte MALKY ihren Sound-Entwurf um europäische Folklore, Orchestermusik und Las-Vegas-Coolness. Was aber immer ganz am Anfang und letztlich auch Ende steht ist so einfach die Idee zur kommenden Tour - ein guter Song gespielt von einer grossartigen Band.
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/WEB_levery.jpg

Support: LE VERY (Deutschland)
 
2015 gründet sich LE VERY als Bigger-Then-Live-Project als Band mit Kostümen, Tänzerinnen und eigener Lichtshow. Man tourte ua mit ZootWoman, KEØMA und the DØ, durch GSA und Europa, released die EP "PLAYGROUND" sowie ein ALBUM namens "V". Die Single "NUMBERS" lief in den Radiostationen der Hauptstadt und auf Spotify bis zu einer Millionen mal. 2017 erscheint die Single "IN THE MEANTIME" die mit Sven Meyer (ua. OK KID) produziert wurde. Zu dieser Zeit spielen Leadsänger Tille und Naemi ohne Schnörkel zu zweit mit E-Gitarre, Stage Piano und Drum Machine einen stripped "down" Sound, dessen Zerbrechlichkeit inbrünstig in Form von melodramatischen und tiefgründigen Tunes zelebriert wird. Geschichten konträre Lebensentwürfe die immer wieder kollidieren und zerbrochene Blüten hervorbringen werden live und auf dem kommenden Album in verschmolzenem Unisono-Gesang ergreifend performt. Am Ende schwebt ein sehr warmer Sound der niemanden unberührt läßt.

---------------
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00
Abendkasse: 25€/20€ ermäßigt
Vorverkauf: 20€ (Tickets hier)
So 17.12. – FRANZ MEHLHOSE ADVENTS-MARKT

tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/WEB_adventsmarkt.png

Wir führen unsere Tradition der beschaulichen Adventsmärkte fort! Schon die letzten Male stöberten viele viele Gäste über den ganzen Tag verteilt an den kleinen Ständen. Am 4. Advent gibt es bei uns ausschließlich Selbstgemachtes, Malereien, Kunsthandwerk usw.
Wieder wollen wir neben den herkömmlichen Ständen auch die Besucher zum Selbstmachen animieren.
Mit Ständen, an denen Kinder und Erwachsene eigenständig kreativ werden können und eigene Geschenke anfertigen.

Unser Café hat natürlich geöffnet. Ihr könnt also in entspannter Atmosphäre heiße Getränke und schier endlos viel Kuchen genießen. Denn jeder, der einen Stand betreut, wird gebeten als Standgebühr einen Kuchen zu backen. Ihr könnt die Kuchen testen und bewerten. Euer Liebling erhält am Ende einen Preis.

---------------
Von 12 Uhr bis 19 Uhr
Eintritt frei
Für einen Stand, meldet euch bei info(at)franz-mehlhose.de
Gebühr ist ein selbstgemachter Kuchen, für Tische ist gesorgt.
Sa 13.1. – Live: HENRY WU presents KAMAAL WILLIAMS
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/WEB_kamaalwilliams2b.jpg

HENRY WU aka. KAMAAL WILLIAMS (UK)

 
 
Produzent und Beat-Bastler HENRY WU zog in den vergangenen zwei Jahren als Keyboarder und Mitgründer der Urban-Jazz-Sensation YUSSEF KAMAAL vor allem in Insider-Kreisen eine Menge Aufmerksamkeit auf sich. Koryphäen wie BBC Radio-Gurus Gilles Peterson, Benji B oder Mary Anne Hobbs, sowie Frank Ocean feierten ihr Debut-Album „Black Focus“ ohne Unterlass.
 
Nach der schmerzlichen Trennung des Duos Anfang des Jahres, gehen Yussef & Kamaal getrennte Wege und bringen in unterschiedlichen Konstellationen ihr Programm auf die Bühne. 
 
Für sein neues Ensemble begleiten Henry Wu alias Kamaal Williams Hochkaräter der Szene:
Drums – Josh „McNasty“ McKenzie (Daniel Bedingfield, Robert Glasper, Katy B)
Bass – Pete Martin
Querflöte – Tenderlonious
 
---------------
Einlass: 19:30
Beginn: 20:15
Abendkasse: 21€/16€ ermäßigt
Vorverkauf: 16€ (Tickets hier)
Sa 10.2. – Live: RICHARD SPAVEN TRIO
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/WEB_richardspaven.png

RICHARD SPAVEN TRIO feat. CLEVELAND WATKISS

“Richard Spaven is one of the most unique artists in the world. Triple threat drummer, composer, and producer, his voice rings true with clarity and promise. He is the point where jazz meets the world”
 
- José James (Blue Note Records)
 
José James, Guru's Jazzmatazz, Flying Lotus, The Cinematic Orchestra, Jordan Rakei, Jameszoo ... – die Zusammenarbeit mit einer reichen Bandbreite an Künstlern machte Richard Spaven mit seinen cleveren Grooves zu einer Genre-trotzdenden Legende hinter dem Drumset. In seinen Händen verschwimmen die Grenzen zwischen Jazz, Electronica, Drum'n'Bass und Broken Beat.

Bei einer der ausgewählten Deutschland-Shows für sein neues Album "The Self" treffen Spavens Präzision, Kreativität und Finesse auf den unverwechselbaren Sound von Gitarrist Stuart McCallum (Cinematic Orchestra, The Breath, Slowly Rolling Camera), sowie Bassist Robin Mullarkey und den Londoner Vocal-Akrobaten Cleveland Watkiss.

tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/WEB_audiodope.png

Support: AUDIO DOPE 

Der Basler Produzent AUDIO DOPE begann seinen musikalischen Weg mit dem Produzieren von traditionellen Beats inspiriert vom HipHop der späten 90er, bis er sich in die Instrumentalmusik verliebte. Bald schon fand er sein eigenes Rezept, indem er organische Samples und Gesangsfragmente mit frischen Synths und knackigem Schlagzeug kombinierte. Seine Produktionen zwischen Hip-Hop, Downtempo und Trip-Hop führten zu Supports für internationale Grössen wie Kaytranada, Maribou State, Gaslamp Killer oder Odesza und Shows an Festivals wie dem Montreux Jazz, Zürich Openair und Openair Frauenfeld. Audio Dope hat bereits vier viel gelobte Releases auf BandCamp veröffentlicht und wurde von internationalen Radios und Blogs wie BBC One, Indie Shuffle, Hillydilldy oder EarMilk gespielt und geteilt. Seine Live-Show bestreitet er mittlerweile als Duo.

---------------
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00
Abendkasse: 17€/14€ ermäßigt
Vorverkauf: 14€ (Tickets hier)
Sa 10.3. – Live: WOMAN
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/WEB_woman.png
 
WOMAN (Deutschland)
 
"Dann folgte diese beeindruckende Show, an deren Ende niemand umgehend aus dem Laden lief. Das sind diese Abende. Da nimmst du einen weiteren Drink, blickst ein wenig versonnen zur inzwischen leeren Bühne und schaust eher beiläufig in die Gesichter wildfremder Menschen. Dafür sind wir doch hier. Danke! Vielen Dank!“
– Klaus Fiehe, 1LIVE
 
Einfache Antworten sind gern gesehen. WOMAN stellen lieber Fragen. Zum Beispiel diese hier: „Where you gonna go when the planet erupts?“ heißt es im ersten Vers von Dust, dem ersten Song auf HAPPY FREEDOM, dem ersten Album des Kölner Trios. Tja, wohin willst du gehen, wenn die Erde zerbirst? Wer darauf eine einfache Antwort fndet, kann ja schon mal vorgehen... Textlich geht es also gleich gut los. Und musikalisch auch. Der Beat marschiert elegant in Richtung Firmament, Keyboards öfnen den Raum, aus dem Dunkel kommen seltsame Geräusche. „Is there something greater than dust?“, fragt die Stimme. Klar, denkt der Hörer, nämlich diese kosmisch-elektronische Pop-Musik!

Die Geschichte der Band begann 2012 in der Kellerbar im Belgischen Viertel von Köln. Drei befreundete Musiker aus der Stadt hatten noch nicht einmal einen Namen, aber das erste Set stand. Es war laut und chaotisch, halb Einstürzende Neubauten, halb Suicide. Wer damals dabei war, rieb sich die Augen: Okay, das Ding steckte konzeptionell noch in den Kinderschuhen, aber die Intensität und Experimentierfreude der Musik nahm alle ein. 

Nach ein paar weiteren Gigs entwickelten sich  WOMAN weiter. Die Band klang nun elektronisch und kosmisch, funky und psychedelisch. Erste Versuche, die Stücke aufzunehmen, scheiterten. „Unsere Ansprüche an uns selbst waren zu hoch“ sagt Manuel Tran, Gitarrist, Sänger, Keyboarder.

Zum wichtigen neuen Mann von  WOMAN wurde Carlos Hufschlag, Keyboarder und Sänger. „Als ich dazu kam, hätte es auch schnell vorbei sein können“, erinnert er sich. Die Band stand auf der Kippe, Gründungsmitglied Marvin Horsch verließ die Gruppe. Die anderen drei machten dann genau das Richtige: Sie ließen sich Zeit. An Laptops entstanden Demos, die im Proberaum analog übersetzt wurden. Schnell wurde klar, dass eine  WOMAN-Platte nicht in der WG-Küche aufgenommen werden kann. Diese Musik braucht Räume, braucht eine perfekte Aufnahmetechnik und einen Menschen, der die Band fordert und Deadlines setzt. 

Dieser Mensch lebt in Wien, heißt Zebo Adam und ist dafür verantwortlich, dass die Band Bilderbuch so großartig klingt. Mit ihm nahmen  WOMAN in Wien ihre erste EP Fever auf, die im Frühling 2016 erschien und hohen Wellen schlug: So mysteriöse, sexy und kluge Musik hört man nur sehr selten.

---------------
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00
Abendkasse: 14€/10€ ermäßigt
Vorverkauf: 10€ (Tickets hier)
Fr 16.3. – Live: KAT FRANKIE

tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/WEB_katfrankie.jpg
 
KAT FRANKIE (Australien/Deutschland)
 
Sie mag es „messy“, sagt Kat Frankie: unaufgeräumt, wimmelnd, überbordend und reich; und so verschwenderisch vielfältig klingt auch ihre Musik. Keine Frage, Kat Frankie schreibt die kunstvollsten Songs, die man im hiesigen Pop derzeit findet: rhythmisch komplex wie der komplizierteste R’n’B, mit himmlisch vertrackten Gesangsharmonien wie aus den ältesten Schulen des Doo Wop und Folk. Doch wirkt das alles – und das ist vielleicht das Tollste daran – niemals überladen oder konstruiert. Denn Kat Frankie singt auch die schönsten und unmittelbar eingängigsten Melodien, die man sich wünschen kann; und sie singt das alles mit einer Stimme, die so klar und zugleich aufregend rätselhaft ist, so beeindruckend reif und zugleich lockend keck, dass sie einem schon nach der ersten Strophe nicht mehr aus dem Kopf gehen wil.

Kat Frankie kommt aus Sydney, aber als Musikerin trat sie erstmals in Berlin in Erscheinung. Seit 2004 lebt sie in der deutschen Hauptstadt und hat hier bislang drei Alben herausgebracht. Zunächst waren sie vom melancholischen Tonfall des introvertierten Songwriter-Pop geprägt, „aber ich wollte niemals nur das traurige Mädchen an der Gitarre sein“, sagt Kat Frankie heute rückblickend. Das war sie auch nie, nicht zuletzt wegen ihrer zahlreichen Seitenprojekte. So spielte sie die Gitarre in der Begleitband von Olli Schulz, komponierte mit Get Well Soon die Titelmelodie für die Talkshow „Schulz und Böhmermann“  und trat 2016 in dem Duo Keøma beim Vorentscheid für den Eurovision Song Contest an.

Die dunkelbunte Welt der Songwriter-Musik und die helle, manchmal grelle Welt des Mainstream Pop – für Kat Frankie schließen sie einander nicht aus, „alles, was ich tue“, sagt sie, „bringt mich weiter; ich will niemals aufhören zu lernen“. „Bad Behaviour“ heißt ihr neues Album, das im Februar 2018 erscheint; man kann darauf sämtliche Qualitäten ihrer Musik wiederfinden. Und merkt doch zugleich, wie Kat Frankie erneut einen Schritt weitergegangen ist: So furchtlos und virtuos hat sie die „dunklen“ und die „hellen“ Seiten ihrer Musik noch niemals ineinander verspiegelt; so viele Überraschungen gab es bei ihr noch nie zu hören: Huch, was ist denn das für ein Rhythmus? Wo kommt dieses irre Power Riff her? Und diesen strahlenden kalifornischen Hippie-Chor, der da im Hintergrund jubiliert – hat sie den wirklich ganz allein mit einer Loop Station eingesungen?

Hat sie, denn Kat Frankie kann alles, was man können muss, um Hörerinnen und Hörer zu fesseln – und sie kann und will noch viel mehr. Zum Beispiel: sich öffnen und sich in ein neues Verhältnis zu ihren Songs setzen. „Bad Behaviour“ ist nämlich nicht nur kunstvoll, sondern auch höchst intim: So nah wie in diesen neuen Liedern sind wir der Künstlerin noch nie gekommen; und immer findet sich in ihren Introspektionen auch ein Blick nach außen, auf die Welt im Ganzen; auf jenes Politische, das sich  allein im Privaten zeigt. „Bad Behaviour“ ist ein großes, grenzensprengendes Werk, das zeigt sich schon am Titelstück, das am 8. September 2017 eine Premiere feierte: ein Höhepunkt im Schaffen einer außergewöhnlichen Künstlerin; ein Album, das uns noch lange beschäftigen wird.
(Text: Jens Balzer)

---------------
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00
Abendkasse: 22€/17€ ermäßigt
Vorverkauf: 17€ (Tickets hier)
Fr 23.3. – Live: BAHAMAS
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/WEB_bahamas.png
 
BAHAMAS (Kanada)
 
Afie Jurvanen kommt nicht von den Bahamas. Er ist ein Kanadier mit finnischen Wurzeln aus Barrie – eine Arbeiterstadt im ländlichen Ontario. Dennoch ist sein Beiname passend. Seit 2009 macht er unter seinem unbeschwerten Alias BAHAMAS Musik und schreibt Songs über Sonnenuntergängen und Liebelein – immer mit einem schiefen Lächeln. Mit einfachen, umso wirkungsvolleren Arrangements, zeichnet er einen Fluchtweg aus dem Schneegürtel in die Korallenriffe.
 
Nach drei zeitlosen Alben auf Jack Johnsons Bushfire Records, kehrt er mit seiner neuen LP zurück. „Earthtones“ heißt sie und wurde hauptsächlich in einer kompakten Dreitages-Session aufgenommen. Jurvanen’s Band aus Drummer und Backround-Sängerinnen wird darauf durch den legendären Motown-Schlagzeuger James Gadson (Bill Withers, The Tempations, Beck ...) und Über-Bassist Pino Palladino ergänzt gemeinsam mit D’Angelo für sein Comebackalbum „Black Messiah“ gespielt haben.
 
Jurvanen selbst war Gitarrist in Feists Liveband, steuerte einen Song zum Soundtrack "Das erstaunliche Leben des Walter Mitty" bei und wurde 2015 mehrfach mit dem kanadischen Musikpreis "Juno" prämiert.
 
Nach jahrelangem Bohren hat es endlich geklappt, diesen Ausnahme-Musiker einzuladen.

---------------
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00
Abendkasse: 19€/15€ ermäßigt
Vorverkauf: 15€ (Tickets hier)
Sa 7.4. – Live: BALOJI
 
Das Konzert wurde auf Grund einer Verzögerung beim Album-Release vom 3.3. auf den 7.4. verschoben.
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/WEB_baloji.jpg
 
Präsentiert von AskHelmut:
BALOJI (Kongo/Belgien)

"Mann der Wissenschaft" bedeutet BALOJI auf Swahili übersetzt. Doch während der Kolonialzeit verschob sich die Bedeutung zu "Mann der okkulten Wissenschaften und Hexerei". 

BALOJI ist Poet, Beat-Bastler, Komponist, Video-Künstler, Schauspieler und Stylist. Nach dem Release seines Debut-Albums "Hotel Impala" (2008), wurde seine Neuinterpretation kongolesischer Musik von der internationalen Presse umjubelt. Nach mehr als 200 Shows weltweit, ist ein neues Album auf einem renommierten Label für 2018 geplant.

BALOJI hält nichts auf den Begriff "Weltmusik". Er spiegle nicht die Vielfalt musikalischer Genres außerhalb des Englisch-sprachigen Mainstreams wieder. BALOJI kreuzt seine kongolesischen Wurzeln mit afro-amerikanischen Einflüssen (Rap, Soul, Jazz), französischer Songwriter-Tradition und – durch seine Heimat Belgien – auch elektronische Club-Musik. Im Mittelpunkt seines künstlerischen Schaffens, steht die Herausforderung, diese Vielfalt an Inspiration neu zusammenzuführen. Und das gelingt ihm ausgesprochen gut.

Mit seiner vier-köpfigen Live-Band aus kongolesischen Musikern versprüht BALOJI so viel Energie, wie man es selten gesehen hat. Er wirbelt über die Bühne, der Gitarrist wirft ein freudestrahlendes Grinsen in die Menge und man selbst kann nicht aufhören zu tanzen.
 
---------------
Einlass: 19:30
Beginn: 20:15
Abendkasse: 18€/14€ ermäßigt
Vorverkauf: 14€ (Tickets hier

9.7.-14.7.2018 – 5. FRANZ MEHLHOSE FERIEN BAND PROJEKT
 

Habt ihr Lust eine Woche unter Anleitung von erfahrenen Musikpädagogen eure eigenen Songs zu komponieren?

FRANZ MEHLHOSE ruft alle musikbegeisterten Schulkinder auf, am FERIEN BAND PROJEKT mitzuwirken - dabei spielt Erfahrung keine Rolle. In kleinen Gruppen könnt ihr gemeinsam den Spaß am Musizieren entdecken! Die Workshop-Woche findet in Proberäumen der Musikschule Fränzel 2x2 Stunden pro Tag unter Anleitung von renommierten Musik-Schaffenden statt. Am Ende tretet ihr mit eurer Band bei FRANZ MEHLHOSE vor euren Fans auf.

Schon die ersten vier ausgebuchten FERIEN BAND PROJEKTE waren große Erfolge. Zum Abschlusskonzert präsentierten die Kinder selbst komponierte Lieder, hinterließen ein tosendes Publikum und gaben – auf Grund der großen Nachfrage – Autogramme.
 
Mit dabei sind:
ALAA ZOUITEN (Arabische-Laute-Spieler aus Marokko)
DAVE DANIEL BÖNSCH (u.a. Bass bei Lilabungalow)
MARTIN RÖDIGER (u.a. Album-Produktion & Tontechnik Clueso)
MARIA ANTONIA SCHMIDT (Sängerin bei Chapeau Claque)
MAX DEBUCH (Rapper bei Magma & MBP)
ROBERT „ARPEN“ SEIDEL (u.a. Keys bei A Forest / Filmmusik)
 
Mehr Informationen zu den Workshop-Leitern gibt es HIER.
 
---------------
Das Anmeldeformular könnt ihr HIER herunterladen und uns entweder per Mail oder ausgedruckt im Café zukommen lassen. Anmeldungen, die bis zum 31.12. bei uns eingehen, bekommen einen Frühbucher-Rabatt.
Wiederkehrende Termine
 
Jeder 1. Dienstag des Monats: POETRY SLAM
Jeder 1. Sonntag des Monats: JAZZY SUNDY
1. MAI: Jahresfeier zur Feier der Eröffnung des Lokals FRANZ MEHLHOSE 1911
21. JUNI: Fête De La Musique
2. Woche der Sommerferien: FRANZ MEHLHOSE Ferien Band Projekt
Der dritte Advents-Sonntag: FRANZ MEHLHOSE Adventsmarkt