Veranstaltungsprogramm

Fr 5.9. - Live: TROPICS & walls and birds
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/tropics 2014_web.jpg

TROPICS (Großbritannien)

‘A voracious and accomplished student of sound.’
Pitchfork
 
‘Impressive stuff.’
Paul Lester, The Guardian
 
Warme und farbenfrohe Bilder sollte er hervorrufen, der Projekt-Name von Chris Ward aus Southampton. Als TROPICS macht er atmosphärische Electronica zwischen moderner Produktion und nostalgischem Feeling.
Im einen Moment sind da Bilder eines Palmenstrands, die anmutig auf einer leiernden VHS in Schleife laufen, im anderen die eine nächtliche Umarmung inmitten flackernder Straßenlaternen.
 
Nach der Veröffentlichung der ersten Lp, folgten zwei weitere EPs und diverse Remixe für etwa LITTLE DRAGONPOLIÇIA und M83. Im Moment arbeitet Chris Ward fieberhaft an seinem zweiten Album, für das er ununterbochen neue Songs schreibt. Er spielt dabei alle Instrumente selbst ein. Mittlerweile hat Ward für Live-Shows eine Band. Und immer noch ist er ein bisschen neidisch auf seinen Drummer, wo er doch selbst seit dem 10. Lebensjahr Schlagzeug spielt.
 
TROPICS umarmt die angeschwulstete Slap-Bass-Melancholie des R'nBs der frühen 80er, verliert durch behagliche Synthesizer, vielschichtiger Beats und Wards verträumte Gesangslinien aber nie das Feingefühl.
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/WB_Groupshot_web.jpg
 
WALLS & BIRDS (Deutschland)

"Der letzte Tropfen eines neonfarbenen 80er-Jahre Likörs läuft gerade an der Seite eines Cocktailglases hinunter. Zeitlupenaufnahmen im Sonnenuntergang. Schwere Luft. Viskose Details in einem Palast der Melancholie: Willkommen in der "Atlantic Bar". WALLS AND BIRDS grooven in dieser tropischen Einöde, als wäre eine Synthie-Line der einzige Weg, das einsame Herz weiterschlagen zu lassen."

Diesen Pressetext der Band kann man eigentlich unkommentiert stehen lassen...

---------------
Einlass: 19:30
Beginn: 20:15
VVK: 9€ (Tickets hier)
AK: 12€/9€ ermäßigt
ABGESAGT: Fr 12.9. - Live: GROENLAND
 
LEIDER MÜSSEN WIR DAS KONZERT MIT GROENLAND ABSAGEN, DA DIE BAND IHRE TOUR-PLANUNG KURZFRISTIG GEÄNDERT UND ERST SPÄTER NACH DEUTSCHLAND KOMMEN KANN. ES TUT UNS UND DER BAND SEHR LEID!
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/Groenland_CopyrightCindyBoyce2013_16x9_620x350.jpg
 
GROENLAND (Kanada)

Die Faszination der Kanadier für ihr Nachbarland kann man absolut nachvollziehen. Nur sind Rückschlüsse von der riesigen Arktis auf die Musik von GROENLAND schwer zu machen.
Die sechs-köpfige Band aus Montreal um Sabrina Halde (Vocals, Ukelele, Keyboards, Percussions) und Jean-Vivier Lévesque (Keyboards, Electro, Percussions) entwirft warme, orchestrale Indie-Pop-Songs, begleitet von dunklen, aber hoffnungsvollen Texten.
 
Mittlerweile hat die noch junge Band mehr als 20.000 Alben in ihrer Heimat verkauft, diverse Award-Nominierungen eingeheimst und dort einige Touren hinter sich. Im September begeben sich GROENLAND nun auf ihre erste gemeinsame Reise durch Europa, um ihre treibende Live-Show zu präsentieren.
 
Fr 26.9. - Live: EINAR STRAY ORCHESTRA & lùisa
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/EinarStray_Orchestra_072014_web.jpg

EINAR STRAY ORCHESTRA (Sinnbus Records/Norwegen)
 
Nach zwei furiosen Konzerten 2012 kommt der begabte EINAR STRAY mit seiner Band und einer neuen Platte zurück zu uns. Mittlerweile nennt er sich und seine Band EINAR STRAY ORCHESTRA.
 
Kunstvoll ergänzen Streicher, Gitarren, Rhythmik und Chorgesang Einar Strays perlendes Klavier und seinen sacht driftenden Gesang und verflechten sich zu eindringlichen Kompositionen: Norwegische Filmmusik für's Kopfkino.
 
Was diese Band so außerordentlich macht, ist ihre Live-Präsenz. Es macht große Freude, dem norwegischen Minatur-Orchester dabei zu zu schauen, wie sie ihre Musik auf der Bühne verkörpern. Mit geschlossenen Augen errichten sie atmosphärische  Crescendos, um nach deren Ausbruch einen musikalischen Kniff auf den nächsten folgen zu lassen. Völlig versunken wiegt Einar Stray dabei seinen Kopf, während Drummer Lars Främmerlid mit zutiefst konzentrierter Miene verschobene Takte in Felle und Becken einmassiert.
Auch wenn der Begriff "Pop" sich schwer mit dem düsteren Sound der Band zusammenbringen lässt, schafft es das EINAR STRAY ORCHESTRA auf seinem neuen Album "Politricks" doch, ihn gekonnt zu übersetzen. Davon konnten wir uns bereits bei ihrem Auftritt in der Berliner Volkbühne letzen Winter überzeugen.
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/luisa_web.jpg
 
LÙISA (Deutschland)
 
Facettenreich, kratzig und rauchig. LÙISA leidet und liebt mit jeder Note. Fast klingt sie, als habe sie in ihrem Leben schon alles erlebt. Was natürlich Quatsch ist, denn Lùisa ist gerade mal 21 Jahre alt. Die Hamburgerin schafft es, eine fesselnde Ratlosigkeit aus unseren schnelllebigen Geschmacksknospen heraus zu kitzeln. Und gerade das mach LÙISA so sehenswert und spannend.
 
---------------
Einlass: 19:30
Beginn: 20:15
VVK: 12€ (Tickets hier & via EVENTIM)
AK: 16€/12€ ermäßigt
Sa 27.9. - IMPROVISIERTES THEATER
 
tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/impro_banner_web.jpg
 
mit BUNTWÄSCHE 60°C aus Erfurt.

"Beim Improvisationstheater entsteht Theater aus dem Quasi-Nichts, das uns alles bedeutet: Ohne Textbuch, Regisseur und Bühnenbild werden wir die Vorgaben des Publikums zu aufregenden Geschichten verweben, werden ihnen das Alltägliche austreiben, ihre Tiefen ergründen, ihre Geheimnisse offenlegen, ihren Problemen auf den Zahn fühlen."

---------------
Einlass: 19:30
Start: 20:15
Eintritt: 7€/5€ ermäßigt
Do 2.10. - Live: HUNDRED WATERS
 
Präsentiert von ByteFM und Noisey.

tl_files/mehlhose_mp/BILDER/Programm/hundred_waters_press4.jpeg
 
HUNDRED WATERS (!K7/USA)

"HUNDRED WATERS sind Wachträumer, Schlafwandler, Weltenwanderer wie ihr Namenspatron Friedensreich Dunkelbunt Hundertwasser, dessen Werk augenscheinlich verspielt sein mag, aber auch Traurigkeit zu erkennen gibt, ein kämpferisches Erschaudern vor der Tristesse ringsum, die er in Regenbogenfarben ersäuft."
- ZEIT Online
 
"Es kommt selten vor, dass mich ein Album so vereinnahmt, aber eine Stunde voller Gänsehaut machte mir die Entscheidung sehr leicht – eine atemberaubende Platte von einer wahrhaftig aufregenden Band."
- Will Saul, !K7 Records

Seit ihrem 2012er Debut zieht uns die unergründliche Ästhetik von HUNDRED WATERS in ihren Bann. Damals kreierte die Band aus Florida für sich einen Genre, das Pitchfork.com in lobenden Reviews ganz treffend als "Digital Folk" bezeichnete. So würde es vielleicht klingen, wenn Maschinen versuchen, akustische Instrumente zu immitieren; oder akustische Instrumente aus anderen Welten gelernt hätten, in Nullen und Einsen zu sprechen.
 
Auf ihrem Nachfolger "The Moon Rang Like A Bell" haben HUNDRED WATERS ihren Sound weiterentwickelt. Besser als ihre Videos könnte man diesen Fortschritt gar nicht zusammenfassen. Die einst bizarren, aber verspielten Bilder sind einer mystischen Weite gewichen. Mit ihr einher kommt die Gänsehaut. Schon allein beim Denken an die okkulten Zeitlupen-Szenen in Murmurs, macht sie sich breit.

Dafür ist vor Allem Keyboarderin, Querflötistin und Sängerin Nicole Miglis verantwortlich. Ätherisch schwebt ihre samtweiche Stimme über Texte, die rätselhafter nicht sein könnten. Zusammen mit ihrer Band erschafft sie ein eigenes Universum, in dessen Unendlichkeit man sich gern verliert.

Das Philosophieren über HUNDRED WATERS könnte ewig so weiter gehen. Gesagt sei, dass diese Band uns nicht los lässt. Um so mehr legen wir sie euch ans Herz.

---------------
Einlass: 19:30
Beginn: 20:15
Für jedes Online-Ticket erhaltet ihr einen kostenlosen Download des neuen Albums "The Moon Rang Like A Bell"!
VVK: 10€ (Tickets hier)  
AK: 14€/10€
Wiederkehrende Termine
 
1. MAI: Jamsession anlässlich zur Jahresfeier der Eröffnung des Lokals FRANZ MEHLHOSE 1911
21. JUNI: Fête De La Musique
2. Woche der Sommerferien: FRANZ MEHLHOSE Ferien Band Projekt
2./3. ADVENT: FRANZ MEHLHOSE Adventsflohmarkt