Historie

 
1911 
Eröffnung des Restaurants FRANZ MEHLHOSE mit Singspielen und dergleichen Lustbarkeiten, sowie Kegelsport und Billardsaal.

1916 
Minna Mehlhose übernimmt das Restaurant nach dem Tod ihres Mannes. 
 
1922 
Arthur Schmickler bringt neuen Schwung in das Restaurant mit täglicher Live-Musik, Akrobatik oder Komödianten

1937 
Minna Mehlhose verkauft das Gebäude. Fortan werden die Räume im Parterre von Maler- und Tischlerwerkstätten, sowie der Thüringer 
Kleiderfabrik genutzt.

1949 
VEB Kontakt-Bauelemente Berlin montiert in dem Gebäude mit bis zu 150 Angestellten Schalter.

1990 
Die Intex Handelsgesellschaft verkauft im 
Parterre Berufsbekleidung und Brautmoden.

2008 
Der Erfurter Ralf Neues erwirbt das 
marode Haus.

2010 
FRANZ MEHLHOSE Kultur und Café wird im Sinne von Franz Mehlhose mit Gastronomie, Konzerten, Theater, Lesungen, Galerie und Lichtspielen von Ralf Neues und Sohn Philip weitergeführt.